No Announcement posts

Knirscherschienen von Ihrem Zahnarzt in Bremen 

Ein Großteil der deutschen Bevölkerung (etwa 90 %), vorwiegend Frauen zwischen 30 und 45 Jahren, knirschen mit den Zähnen oder haben es früher getan. Das Zähneknirschen (Bruxismus) findet meistens nachts statt, wenn das Gehirn während der Entspannungsphase den Stress der vergangenen Tage verarbeitet und den Druck an die Zähne weitergibt.

Woher kommt das Knirschen?

Viele Menschen knirschen unbewusst mit den Zähnen als Reaktion auf Belastung und Stress. Diese Verhaltensweise kann, wenn sich der Druck erhöht, zu akuten Schmerzphasen im Bereich der Kiefergelenkstruktur, der Kaumuskulatur oder der Zähne führen. Auch Kopf- oder Ohrenschmerzen können die Folge nächtlichen Zähneknirschens sein.
Folgende Faktoren können die Ursache von Zähneknirschen sein oder diese fördern:

Fehlstellungen von Zähnen oder dem Kiefergelenk;

  • Bestimmte Medikamente;
  • Alkoholgenuss;
  • Schlafapnoe (Atemaussetzer im Schlaf);
  • Falsch sitzende Krone oder Brücke,
  • Beschädigung des Kiefergelenks, z.B. aufgrund von Arthrose, oder
  • Eine craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), also eine Fehlstellung des gesamten Kiefers zum Kopf.

Empfehlenswert ist es, das Zähneknirschen mit weiteren Maßnahmen (z. B. Physiotherapie, Orthopädie, Psychotherapie, Stressbewältigungstraining oder Entspannungstechniken) zu behandeln, je nachdem, welche Ursache dahintersteckt.

Wie helfen Knirscherschienen?

Die Knirscherschiene, auch als Aufbissschiene oder Michiganschiene bekannt, legt sich wie eine Schutzschicht über die Zähne. Sie harmonisiert auf diese Weise das Zusammenspiel von Kiefergelenk und Kaumuskulatur und löst unbewusste Automatismen. Außerdem korrigiert sie so den Kontakt zwischen den Zähnen des Ober- und Unterkiefers (Okklusion). Auf diese Weise verhindert sie das Reiben und Pressen der Zähne aufeinander, sodass keine weiteren Schäden an der Zahnhartsubstanz, am Zahnhalteapparat sowie an den Kiefergelenken und ihrer Muskulatur stattfindet. Die Knirscherschiene kann sowohl für den Ober- als auch für den Unterkiefer angefertigt werden.

Wie werden Knirscherschienen hergestellt?

Wir setzen zum Abdruck einen 3D-Scanner ein, sodass das unangenehme Abdrucknehmen entfällt. Anschließend werden die Daten bearbeitet und im Anschluss mit einem 3D-Drucker produziert.

Reinigung und Pflege der Knirscherschienen

Da Sie die Michiganschiene regelmäßig tragen werden, ist eine gründliche Reinigung notwendig. Daher sollte sie unmittelbar nach dem Essen mit Zahnbürste und Zahncreme geputzt werden. Alternativ können Sie auch unsere speziellen Reinigungstabletten für Schienen verwenden. Legen Sie dazu die Schiene in ein Glas mit Leitungswasser und fügen Sie die Reinigungstablette hinzu. Ergänzend können Sie mit einer Zahnbürste nachputzen.
Wenn Sie die Schiene nur nachts tragen, sollte sie tagsüber in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, z.B. einer Schienenbox.
Wenn Sie die Knirscherschiene tagsüber nur kurz herausnehmen, sollte sie in einem feuchten Milieu aufbewahrt werden, in einem Glas Wasser oder einem feuchten Papiertuch. Die Schiene sollte niemals austrocknen, sonst könnte sie sich verformen.

Was gilt es noch zu beachten?

Wir besprechen mit Ihnen, wann, wie lange und wie oft Sie die Zahnschiene tragen. Das ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Die Haltbarkeit einer Aufbissschiene variiert ebenfalls von Patent zu Patient, da sie abhängig ist von den Beschwerden des Patienten und ihrem Abklingen. Außerdem geben wir Ihnen Hinweise zur Selbstbeobachtung.
Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse, welche Arbeitsschritte sie übernimmt und welche sie selber tragen werden. Häufig werden die Kosten für die Knirscherschiene von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, jedoch nicht solche in Verbindung mit weiteren Verfahren wie z.B. der Funktionsdiagnostik.

Ihre Zahnarztpraxis in Bremen Horn-Lehe

Lassen Sie sich von unserem kompetenten Zahnärzte-Team, Dr. Jochen Grzonka, Dr. Randy Nowka und Katharina Eggers, beraten. Eine schonende und nachhaltige Behandlung, die individuell auf unsere Patienten zugeschnitten wird, ist uns wichtig. Spezialisiert haben wir uns auf Maßnahmen zur Implantologie und Parodontologie.
Sie können online einen Termin mit uns vereinbaren. Natürlich erreichen Sie uns auch telefonisch unter: 0421 – 30 17 690.

Online Termin-Buchen

Termin buchen

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda 
Partnerschaft Zahnärzte
Zahnpraxis in Horn-Lehe
Dr. Jochen Grzonka
Dr. Randy Nowka
Katharina Eggers

So finden Sie uns!
Leher Heerstraße 87
28359 Bremen

Telefon 0421 30 17 690
Telefax 0421. 30 17 6927
Öffnungszeiten
Montag 07:00 – 12:00 | 14:00 – 18:00
Dienstag 07:00 – 12:00 | 14:00 – 18:00
Mittwoch 07:00 – 12:00 | 14:00 – 18:00
Donnerstag 07:00 – 12:00 | 14:00 – 18:00
Freitag 07:00 – 12:00 | 14:00 – 18:00